Hersteller

Lieferanten

Die neuesten Artikel

Katzenfutter

Kommentare (0)

Katzenfutter

In diesem Artikel bietet die Webseite grafs-heimtierkost.com Informationen über alle gängigen Katzenfutter, erzählt von ihrer Einteilung in Kategorien und Klassen, beschreibt Vor- und Nachteile jeder Art des Katzenfutters, zeigt das Katzenfutter-Rating, sowie veröffentlicht Bewertungen der Futterqualität von Tierärzten. Nach dem Lesen dieses Artikels werden Sie genau wissen, welches Futter für Ihre Katze am besten ist, sowie andere Nuancen der Auswahl der richtigen Nahrung für Ihren vierbeinigen Freund.

 

Futterarten und welches Futter für Katzen am besten ist.

Natürlich kann niemand ganz genau sagen, welches Futter für den Katzenorganismus am besten geeignet ist. Allerdings sind die meisten Experten (Tierärzte, Katzenzüchter) der Meinung, dass eine abwechslungsreiche Ernährung Ihres Vierbeiners die beste Option ist. Das heißt, seine Nahrung muss verschiedene Arten des Futters enthalten. So sehen wir uns die wichtigsten Futterarten für Katzen genauer an.

 

Katzenfutter: Nassfutter in Dosen

Diese Futterart wird sogar wählerischen Katzen gefallen. Dank des hohen Anteils an Feuchtigkeit ist Nassfutter in Dosen für die Bedürfnisse Ihres Vierbeiners gut geeignet, was besonders wichtig ist, wenn Katzen zu wenig Wasser trinken. Das Nassfutter in Dosen haben einen großen praktischen Vorteil – sie sind hermetisch verdichtet und haben eine lange Haltbarkeit. Nach dem Öffnen der Dose muss das Katzenfutter so schnell wie möglich gefressen werden. Es empfiehlt sich aber, eher kleine Portionen auf einmal zu füttern und den Rest an einem kühlen Ort aufzubewahren, damit das Katzenfutter bis zur nächsten Mahlzeit nicht verdirbt.

 

Nassfutter in Beutel

Der Vorteil des Nassfutters in Beutel besteht darin, dass es etwas Mittleres zwischen Konserven und Trockenfutter ist. Das Nassfutter für Katzenbesteht aus schmackhaften Stücken in Soße, die etwas weniger Feuchtigkeit als Dosen enthalten. In der Regel ist eine Tüte Nassfutter für eine Mahlzeit der Katze bestimmt. Der Nachteil dieser Art des Katzenfutters ist, dass die Reste nicht lange haltbar sind, weil die Stücke nach kurzer Zeit trocken und ihren Nährwert verlieren.

 

Trockenfutter für Katzen

Der Nachteil von Trockenfutter ist ein sehr geringes Maß von Feuchtigkeitsgehalt, weshalb die Fütterung Ihrer Katze täglich eine bestimmte Menge frischen, sauberen Wassers erfordert. Der Vorteil vom kaltgepresstem Trockenfutter ist seine Nützlichkeit für die Zähne der Katze, denn beim Beißen von den Pellets wird der Zahnbelag entfernt. Darüber hinaus ist das Trockenfutter eine perfekte Lösung für jene Katzenbesitzer, die Ihre Stubentier mal länger alleine lassen müssen oder in Urlaub fahren — diese Art des Futters kann man in die Schüssel legen und man muss sich keine Sorgen darübermachen, dass es im Laufe des Tages verdirbt. Das kaltgepresste Trockenfutter steht jederzeit für Ihre Katze bereit.

Lassen Sie eine Antwort

Alle Felder sind Pflichtfelder